info@icoe-pflegedienst.de
Kontakt:069 872 018 73

Pflege in einer Wohngemeinschaft

Die Wohngemeinschaften „Ruppach- Goldhausen1 und Ruppach- Goldhausen2“ bieten beatmungspflichtigen und intensivpflegebedürftigen Menschen einen geschützten Raum für ein selbstbestimmtes Leben.

Kompetente Pflegekräfte mit langjähriger Erfahrung im Umgang mit Beatmung und Intensivpflege kümmern sich rund um die Uhr um die Bewohner, die in Einzelzimmern gemeinsam in der Einrichtung leben.
Eine große Wohnküche bietet die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch. In einer häuslichen Gemeinschaft leben, Möglichkeiten zum Rückzug zu haben und dennoch professionell ver- und umsorgt zu werden, dass zeichnet unsere Einrichtung aus.

Umfeld und Umgebung

Die Wohngemeinschaft befindet sich in der Bergstraße 18 in Ruppach-Goldhausen (in unmittelbarer Nähe zu Montabaur) Die Gemeinde liegt im Westerwald nordöstlich von Montabaur am Rande des Naturpark Nassau. Durch den Ort fließt der Ahrbach. Der Ort liegt am Hang des 356 Meter hohen Rupberg und am Goldhäuser Berg, in alten Karten auch Goldkäppchen genannt.

Montabaur ist ca. 4km entfernt und ein echter Hingucker aufgrund des großen Schlosses, den Fachwerkhäusern im Herzen der Stadt. Die Wohngemeinschaft ist sowohl mit dem Auto, wie auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Direkt vor der Haustür befindet sich eine Bushaltestelle. Der ICE-Bahnhof in Montabaur ist nur 9 Minuten mit dem Auto entfernt.

Die Bewohner haben die Möglichkeit mit ihren Angehörigen oder einer Pflegefachkraft umliegende Bäcker / Cafés oder Einkaufsmöglichkeiten zu besuchen. Den Angehörigen stehen direkt auf dem Gelände 2 Besucher-Parkplätze zur Verfügung.

Leben in einer Wohngemeinschaft

Das Modell der Wohngemeinschaften für Menschen mit Beatmungspflicht unterschiedlicher Genese (respiratorischer Insuffizienz) gibt es in Deutschland seit ca. 20 Jahren. Erfahrungen bestehender Wohngemeinschaften haben gezeigt, dass dieser Ansatz sinnvoll ist und die Lebensqualität der Bewohner deutlich erhöht.

Unsere Idee ist es, nach Abschluss der Akutbehandlung auf einer Intensivstation und von Rehabilitations- maßnahmen in einer Reha Einrichtung, ein Zuhause für die Menschen zu schaffen, die weiter beatmungspflichtig bleiben und ihnen die Möglichkeit zu geben, mit Hilfe eines kontinuierlich anwesenden Pflegedienstes ihren Alltag zu bewältigen. Sie erhalten hier in einer angenehmen häuslichen Umgebung die nötige Unterstützung und Hilfe, um größtmögliche Selbstständigkeit und Selbstbestimmung zu erhalten.

Krankheitsbilder

  • Schlaganfall
  • entzündlichen Erkrankungsprozessen im Nervensystem
  • hohen Querschnittsleiden
  • Hirnblutungen (SAB, ICB..)
  • Polytrauma mit Schädel-Hirn-Traumen
  • Beatmungspflichtige Myasthenia Gravis Patienten
  • Muskeldystrophie
  • Guillain – Barre – Syndrom
  • ALS (amytrophe Lateralsklerose) Patienten
  • Langzeitbeatmete aufgrund von diversen respiratorischen Einschränkungen (Lungenemphysem, COPD..)
  • Pat mit Herzstillstand und Wiederbelebungsmaßnahmen aufgrund einer Hypoxie (keine Sauerstoffversorgung im Gehirn)
  • intermittierend Beatmete
  • Pat mit Atemmechanismusstörungen und Sekretverlegungsproblemen
  • Wachkoma
  • u.v.m

Die Räumlichkeiten der Wohngemeinschaft

Leben in einem vertrauten Umfeld, in Räumlichkeiten mit wohnlichem Charakter, das ist die Grundlage unseres Wohnmodells.

Die Wohngemeinschaft “ Ruppach- Goldhausen 1″ hat eine Gesamtfläche von ca. 135 Quadratmetern bietet 3 beatmungspflichtigen Bewohnern ein schönes Zuhause. Alle Wohn- und Gemeinschaftsräume sind barrierefrei und behindertengerecht ausgestattet.

Jeder Bewohner / Mieter hat ein eigenes Zimmer mit einer Größe von ca. 16 – 21 Quadratmetern, welches nach eigenen Vorstellungen eingerichtet werden kann. Es besteht die Möglichkeit durch Eigenmöblierung der Wohnfläche eine gemütliche vertraute Atmosphäre zu schaffen. Es können jedoch auf Wunsch auch Möbel zur Verfügung gestellt werden.

Den 3 Mietern stehen 2 Bäder zur Verfügung, somit teilen sich 2 Mieter einen großen Sanitärbereich und 1 Mieter einen kleineren Sanitärbereich, welche Dusche, Badewanne, Waschbecken und WC beinhalten. Zur gemeinsamen Nutzung stehen zudem eine Wohnküche in Verbindung mit einem Wohn- / Essbereich zur Verfügung.

Auf einer Terrasse von mehr als 8 Quadratmetern, welche in einen begrünten Garten mündet, haben die Mieter die Möglichkeit bei schönem Wetter draußen zu sitzen.

Die Wohngemeinschaft “ Ruppach- Goldhausen 2″ bietet 2 beatmungspflichtigen Bewohnern ein schönes Zuhause.  Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes Badezimmer. Außerdem verfügt die Wohnung über eine große Wohnküche und einen Balkon zum gemeinsamen Austausch.